Oben
ntsv-fussball.de / News (Page 17)

Am letzten Wochenende der Herbstferien waren nur die U19 und die U15 im Punktspiel-Einsatz. Dabei könnten die Gefühlswelten der beiden Mannschaften unterschiedlicher nicht sein. Während die U19 weiter auf den ersten Saisonsieg in der A-Bundesliga warten muss, feierte die U15 den ersten Dreier seit dem ersten Spieltag. Daheim gegen St. Pauli kam die Mannschaft von Trainer Andreas Prohn gut in die Partie und präsentierte sich in der Anfangsphase auf Augenhöhe. Doch ein Doppelschlag in der 22. und 23. Minute brachte die Gäste auf die Siegerstraße. Als Doppeltorschütze Franz Roggow kurze Zeit später auch noch seinen dritten Treffer erzielte, war die Aussicht auf Punkte noch trüber geworden. Ein direkt verwandelter Freistoß kurz nach der Pause sorgte für die endgültige Entscheidung. In der Folge verkauften sich die Niendorfer Jungs zwar teuer, aber es blieb verdient beim 0:4. Deutlich besser lief es bei unserer U15 in Kiel. Beim KSV Holstein spielte die Mannschaft...

Déjà-vu statt Pokalrevanche: 17 Tage nach dem Ausscheiden im LOTTO Pokal musste sich unsere 1. Herren auch in der Oberliga Hamburg dem FC Teutonia 05 beugen und unterlag mit 0:2. Am heimischen Sachsenweg fehlte abermals die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Ausreichend Chancen waren da, doch blieben allesamt ungenutzt. Die Gegner von der Kreuzkirche hingegen zeigten sich von ihrer eiskalten Seite und konnten Marcel Kindler im NTSV-Tor zweimal überwinden. Viel Frust gab es auch beim Gastspiel von Niendorf 3 bei der Zweitvertretung des SC Victoria. Zwei knifflige Szenen, die beide gegen den NTSV ausgelegt wurden, stellten die Weichen der Partie. Per Foulelfmeter ging der Spitzenreiter in Führung und hatte dank eines Platzverweises kurz vor dem Halbzeitpfiff (Notbremse Lars Briewig) vermeintlich leichtes Spiel im zweiten Abschnitt. Zwei Treffer legte die Vicky-Reserve noch nach und gewann am Ende verdient 3:0. Auch bei Niendorf 4 dürfte dieser Spieltag etwas länger in den Knochen...

Es ist nur etwas mehr als zwei Wochen her, als sich unsere Ligamannschaft im LOTTO Pokal dem FC Teutonia 2:3 geschlagen geben musste. Der Traum vom erneuten Finale war geplatzt. An diesem Wochenende hat das Team am selben Ort die Möglichkeit zur Revanche. Denn der 13. Spieltag der Oberliga Hamburg beschert direkt das nächste Aufeinandertreffen der beiden Klubs. Gespielt wird am Sonntag um 14 Uhr am Sachsenweg. „Ich glaube, dass wir im Pokal schon sehr nah dran waren, Teutonia zu schlagen. Es ist sicherlich eines der schwierigsten Spiele in der Saison aber genau dafür trainieren wir ja die ganze Woche. Wir wollen die Punkte am Sachsenweg behalten", blickt Abwehrspieler Fynn Huneke voraus. Auflösung am Sonntag. Bereits am Samstag empfängt unsere U19 den FC St. Pauli. Bislang wollte es für die Jungs von Coach Andreas Prohn noch nicht mit einem Saisonsieg in der A-Bundesliga klappen. Wenn ab 13 Uhr der Ball...

Die Länderspielpause ist vorbei. Unsere U19 greift in der A-Bundesliga wieder an. Am kommenden Samstag empfängt die Mannschaft von Trainer Andreas Prohn den FC St. Pauli am Sachsenweg. Anstoß ist um 13 Uhr. Es wäre ein optimaler Moment, um den ersten Saisonsieg einzufahren. Wir haben im Vorfeld mit Coach Prohn gesprochen. Andreas, wie habt ihr im Trainerteam gemeinsam mit der Mannschaft die lange Länderspielpause genutzt? Wir haben in den Trainingseinheiten und den Testspielen den Fokus auf das Defensivverhalten gelegt. Wir bekommen bisher einfach zu viele Gegentore. Es ging vor allem um Abstände zwischen den Mannschaftsteilen und das Zweikampfverhalten. Natürlich haben wir auch daran gearbeitet, uns Torchancen zu erspielen. Aktuell fehlt uns häufig noch die Balance. Du sprichst die Testspiele an. Erzähle uns von deinen Eindrücken. Wir haben drei Spiele gemacht gegen ganz unterschiedliche Gegner. Wichtig war, dass wir uns Selbstvertrauen und Sicherheit holen. Das haben die Jungs auch getan. Ein...

Bereits am Freitagabend musste unsere Liga ran. Bei schmuddeligem Hamburger Schietwetter ging es zum FC Süderelbe, wo die Mannschaft von Coach Ali Farhadi zunächst einen Rückschlag hinnehmen musste. Doch auf das 0:1 aus Niendorfer Sicht folgte ein beeindruckender Sturmlauf vor der Halbzeit. Ilyas Afsin, Lennart Merkle und Daniel Brückner sorgten noch vor dem Pausentee für eine starke 3:1-Führung. Nach dem Seitenwechsel brachte ein überraschender Elfmeterpfiff neue Spannung. Die Gastgeber kamen durch den verwandelten Strafstoß noch einmal auf 3:2 heran, doch fast im Gegenzug machte Afsin mit seinem zweiten Treffer alles klar. Die drei wichtigen Punkten fuhren zurück mit nach Niendorf. Dort emfpang die U23 am Sonntag den Harburger TB und hatte leider mit 0:1 das Nachsehen. Nach dem frühen Rückstand mühte sich der Oberliga-Unterbau ab, kam zu guten Torchancen, ließ diese aber allesamt ungenutzt und musste so die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Diese konnte Niendorf 3 am vergangenen Wochenende...

Es wird beinahe zur Gewohnheit. Zahlreiche Auswärtsspiele in der Oberliga Hamburg finden in diesere Saison am Freitagabend statt, so auch die Partie unserer Ligamannschaft beim FC Süderelbe. Anstoß ist um 20 Uhr am Kiesbarg. Nach dem 4:3-Heimsieg gegen Meiendorf will das Team von Coach Ali Farhadi unbedingt nachlegen. Die Freitagsbilanz zuletzt kann sich dabei sehen lassen. Beim HSV 3, in Osdorf und in Hamm gab es sieben von neun möglichen Flutlicht-Punkten zum Wochenendstart. Es sollen weitere Zähler folgen. Das gilt auch für die U23 in der Landesliga Hammonia. Für den Liga-Unterbau geht es gegen den HTB vor allem darum, die etwas durchwachsene Bilanz auf heimischem Geläuf zu verbessern. Nur sieben Punkte aus fünf Spielen blieben am Sachsenweg. Gegen die Gäste aus Harburg konnten in der vergangenen Saison beide Partien gewonnen werden. An dieser Statistik soll ich nichts ändern, wenn am Sonntag um 11:15 Uhr der Ball rollt. Deutlich besser läuft...

Für unsere 4. Herrenmannschaft könnte es derzeit kaum besser laufen. Mit dem Ziel, um die Aufstiegsplätze mitzuspielen, in die Saison gestartet, wird das Team von Coach Angelo Hopp den Ansprüchen aktuell mehr als gerecht. Tabellenplatz 2 spricht eine klare Sprache. Dabei sah es zu Saisonbeginn ähnlich aus wie im Vorjahr, als man sich nach dem Aufstieg erst ab der Saisonhälfte in der Kreisliga zurechtfand. Doch im Gegensatz zur vergangenen Spielzeit sammelten die Niendorfer Jungs nach nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen in der Folge Zähler um Zähler und setzten sich so ganz oben fest. Das Erfolgsrezept: "Unser Kader ist größer und stärker geworden als in der letzten Saison. Wir können Ausfälle viel besser kompensieren. Außerdem sind wir noch mehr zu einer Einheit zusammengewachsen. Das sieht man auf und neben dem Platz", erklärt Coach Hopp. Wie stark der Spirit vor allem auch auf dem Platz ist, zeigte die junge...