Oben
ntsv-fussball.de / News (Page 18)

Mit Beginn der neuen Runde laufen bereits viele unserer Jugend-Teams in einem neuen Look auf. Im NTSV-Look. Gemeinsam mit unserem Partner Erima haben wir ein eigenes Trikot entwickelt. Ein richtiges Niendorf-Trikot, das perspektivisch alle unsere Jugend-Mannschaften tragen werden und das einen hohen Wiedererkennungswert garantiert. Das Motto dabei war: Unser Wappen, unser Trikot. Das heißt, die Heim-Variante in weiß ist maximal an das NTSV-Logo angelehnt. Im Grunde ein groß gezogenes NTSV-Wappen. Das Auswärts-Outfit ist komplett in schwarz gehalten. Uns gefällt's.

Wir haben ein U19-Team in der Bundesliga und grundsätzlich viele gute Jugend-Mannschaften. Aber – eine U15-Nationalspielerin hatten wir bislang noch nie. Paulina Bartz (14), die beim NTSV mit unseren U14-Jungs in der Landesliga Hamburg spielt, ist die erste. DFB-Trainerin Bettina Wiegmann hat Paulina vom 20. bis 25. Oktober zu einem Lehrgang nach Schaffhausen/Schweiz eingeladen. Dazu gehören auch zwei Länderspiele gegen die U16 der Schweiz, die am 23.10. (17 Uhr) und 25.10. (11 Uhr) in Büsingen ausgetragen werden. Programm und der organisatorische Aufwand befinden sich annährend auf Profi-Niveau. Zum Stab von Chef-Trainerin Wiegmann zählen insgesamt 13 Mediziner, Betreuer und Co-Trainer. Auch zwei Lehrerinnen reisen für den täglichen Schul-Unterricht mit. Eine tolle Einladung flatterte auch Peer Mahncke sowie Djavid Abdullatif aus unserer U19 ins Haus. Die beiden A-Jugendspieler aus dem jüngeren Jahrgang 2002 fahren vom 10. bis 15. Oktober zum DFB U18-Sichtungsturnier nach Duisburg-Wedau. Für die Hamburger Auswahl von Trainer Oliver Madejski...

Der Schmerz saß tief. Die Pokalniederlage gegen Teutonia 05 (2:3) und der damit geplatze Traum vom erneuten Finale war nur drei Tage her. Doch die Mannschaft von Coach Ali Farhadi ließ sich davon nicht unterkriegen und schoss sich in der ersten Halbzeit der Oberliga-Partie gegen Meiendorf den Frust von der Seele. Daniel Brückner, Vedat Düzgüner und Dennis Thiessen brachten ihre Farben mit 3:0 in Führung. Das erste Meiendorfer Aufbäumen konterte Lennart Merkle mit dem 4:1. In der Schlussphase kamen die Gäste unnötigerweise noch auf 4:3 heran, doch die Bemühungen kamen zu spät und es blieb beim insgesamt verdienten Heimsieg für den NTSV. U23 und Niendorf 3 ohne Punkte, 4.-7. Herren auf Kurs Keinen Grund zur Freude gab es hingegen bei der U23 und Niendorf 3. Der Oberliga-Unterbau verlor bei Kellerkind Inter Eidelstedt verdient mit 1:3 und setzt die kleine Achterbahnfahrt in der Landesliga Hammonia weiter fort. Nach zwei Siegen in...

Es sollte einfach nicht sein: trotz guter Nehmerqualitäten und zahlreicher Torchancen ist unsere Liga aus dem LOTTO Pokal ausgeschieden. Gegen Oberliga-Rivale Teutonia verlor das Team von Coach Ali Farhadi daheim mit 2:3 und muss den Traum von einer erneuten Finalteilnahme begraben. Oliver Doege und Daniel Brückner brachten ihre Farben zweimal zurück ins Spiel (1:2, 2:3), ein weiterer Treffer wollte aber einfach nicht fallen. Möglichkeit zur Frustbewältigung gibt es schon am Sonntag, wenn die Mannschaft am Sachsenweg auf Meiendorf trifft. Anstoß ist wie gewohnt um 14 Uhr. U23, 3., 4. und 7. Herren ziehen ins Viertelfinale ein Besser lief es bei unseren anderen Herrenteams. Die U23 gewann ihr Gastspiel beim HTB 2 mit 3:1 und steht im Viertelfinale des Holsten Pokals. Im Heino-Gerstenberg-Pokal zog ein Niendorfer Trio in die Runde der letzten Acht ein. Niendorf 3 gewann bei Wespe 3 mit 5:0, die 4. Herren rang St. Pauli 4 mit 4:2...

Die nächsten beiden Junioren-Wochenenden gehören ganz unserer U15. Während die U19-Bundesliga eine Länderspiel-Pause einlegt, pausieren die Hamburger Jugend-Ligen wegen der Herbstferien. Nicht so die C-Jugend-Regionalliga. Dort erwarten wir Samstag (5.10., 14 Uhr) am Bondenwald den VfB Lübeck. Eine Woche später geht es zum VfL Osnabrück (12.10., 14 Uhr). Erst mal liegt der Fokus auf dem Heimspiel gegen Lübeck. Trainer Eren Sen hat die Mannschaft Dienstag mit einem Testspiel gegen Oberliga-Tabellenführer Eimsbütteler TV auf die Partie eingestimmt. Der Auftritt beim 4:0-Sieg war in Ordnung. Sen: "Ein guter Test, um nach dem spielfreien Wochenende wieder in Rhythmus zu kommen." Unsere neuformierte Truppe (14 Spieler aus unserer letztjährigen U14, zwölf Neuzugänge) hat sich in der Regionalliga gut akklimatisiert. Ein Sieg (3:0 gegen JFV Nordwest), zwei Unentschieden (0:0 bei Eintracht Braunschweig, 1:1 gegen FC St. Pauli) und eine Niederlage (0:3 beim VfL Wolfsburg) sorgen nach vier Spieltagen für eine ausgeglichene Bilanz. Sen: "Der Start...

Am Donnerstag steht für unsere Liga das LOTTO-Pokalspiel gegen Teutonia 05 auf dem Plan. Anstoß ist um 14 Uhr am Sachsenweg. Bislang blieb die Mannschaft um Defensivspezialist Oilver Doege ohne Gegentor im Wettbewerb. In der 1. Runde gab es ein 21:0 beim Norderstedter SV. Es folgten ein 5:0 bei Oberliga-Konkurrent USC Paloma und ein 7:0 bei Landesligist SV Bergstedt. Gegen Teutonia werden die Karten neu gemischt. Ausgang offen. Doege spricht vorab im Interview über die Bedeutung des Wettbewerbs und ein besonderes Kunsttück. Welche Rolle spielt für dich der LOTTO Pokal? Der Pokal spielt für mich eine sehr große Rolle, da ich zweimal im Finale stand und beide Endspiele verloren habe. Letztes Jahr sind wir gegen Wedel im Elfmeterschießen unglücklich ausgeschieden. Das gilt es zu korrigieren. Ich will mit der Mannschaft ins Finale und es auch gewinnen. Hast du in deiner Laufbahn schon mal einen Pokalwettbewerb gewonnen, bzw. was war dein...

Hinter unseren Jugendteams liegt ein intensives Wochenende. Während die Leistungsmannschaften um weitere Punkte kämpften, ging die Herbstsaison bei den "Kleinen" zu Ende. Zu bejubeln gab es drei Staffel- und zwei Vizemeisterschaften. Wir sind stolz auf die Leistungen und Entwicklung der Jungs und freuen uns mit ihnen über den Erfolg und auf die kommende Hallensaison. 1.E, 3.D und 6.D feiern Staffelmeisterschaften Großer Jubel bei unseren "Kleinen": Sowohl die 1. E als auch die 3. und 6. D stehen am Ende ihrer Herbstrunden ganz oben in der Tabelle. Die 1. E machte mit einem 14:0 gegen SV Groß Borstel alles klar und holte insgesamt 13 Punkte bei 29:7 geschossenen Toren. Bei der 3. D gab es die komplette Punkteausbeute zu feiern. Ein deutliches 6:0 gegen Verfolger Grün-Weiß Eimsbüttel sorgte für die verdiente Meisterschaft. Eine fast identische Geschichte schrieb die 6. D, die am letzten Spieltag ebenfalls auf Grün-Weiß Eimsbüttel traf, die zudem...