Oben
ntsv-fussball.de / News (Page 27)

Als Folge der Corona-Krise hat der Deutsche Fußball Bund (DFB) in Absprache mit den Regional- und Landesverbänden weitreichende Änderungen beschlossen. Der Spielbetrieb setzt bundesweit, also natürlich auch in Hamburg, bis auf Weiteres aus. Das gilt auch für den überregionalen Spielbetrieb in den Junioren-Regional- und Bundesligen. Sollte die Saison irgendwann fortgesetzt werden können, wir dies nur nach einer zweiwöchigen Vorlaufzeit geschehen. Außerdem hat der deutsche Fußball-Dachverband Änderungen in der Spiel- und Jugendordnung bekanntgegeben. Vier Punkte sind dabei besonders zu beachten. Alle Änderungen sind bis zum 30. Juni 2021 gültig. Die Spielzeit 2019/20 kann über den 30. Juni 2020 hinaus verlängert werden. Spielberechtigungen, Wechselfristen und Verträge mit Spielern und Spielerinnen können zeitlich angepasst werden. Spieler und Spielerinnen können unter Berücksichtigung der Saisonunterbrechung nach 6 Monaten Spielpause nicht automatisch wechseln. Im Falle eines kompletten Saisonabbruchs sind Sonderregelungen bezüglich Auf- und Abstieg möglich. Wer sich umfassend zu diesem Thema informieren möchte, kann dies beim...

Lennard Speck spielt schon sein ganzes Leben lang für den Niendorfer TSV. Am Sachsenweg durchlief er alle Nachwuchsmannschaften. Heute ist der erst 21-jährige Linksverteidiger eine wichtige Stütze der Ligamannschaft. Wir haben mit ihm über die Zwangspause gesprochen, wie er sich fit hält und was ihm besonders fehlt. Lennard, wie sieht dein aktueller Tagesablauf aus? Da ich in der Lebensmittelbranche tätig bin, arbeite ich aktuell regulär weiter. Dabei wird aber auf alle Vorgaben geachtet. Um 7 Uhr geht’s morgens los und um 16 Uhr ist dann Feierabend. Am Abend mache ich jeden Tag Sport. Du sprichst den Sport an. Wie hältst du dich derzeit fit? Ich absolviere im Wechsel Läufe und Homeworkouts. Jeden zweiten Tag laufe ich so 7 bis 10 Kilometer, je nachdem wie ich mich an dem Tag fühle. Dabei gehe ich jedes Mal an meine Grenze. Beim Homeworkout an den anderen Tagen halte ich mich an die Übungen...

Die Stadt Hamburg hat auf die neuesten Entwicklungen rund um das Coronavirus reagiert und eine Allgemeinverfügung zur Eindämmung erlassen. Diese Verfügung sieht vor, dass sämtlicher Sportbetrieb bis zum 30. April ruht. Das betrifft selbstverständlich auch alle Aktivitäten unserer Fußballabteilung. Damit ist die Generalabsage des Hamburger Fußball-Verbandes, die am Freitag veranlasst wurde, obsolet. Bis zum 30. April findet weder Spiel- noch Trainingsbetrieb für unsere Mannschaften statt. Die Stadt Hamburg weist des Weiteren auf strafrechtliche Konsequenzen bei Zuwiderhandlung hin.

Der Hamburger Fußball-Verband hat am heutigen Freitag den Spielbetrieb aller Spiel- und Altersklassen bis zum 31. März eingestellt. Damit reagiert der Verband auf die aktuelle Situation rund um das Corona Virus. „Nach ausführlichen Gesprächen mit den Vorsitzenden der jeweiligen Spielausschüsse und dem geschäftsführenden Präsidium sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass eine Generalabsage zum Wohle aller Beteiligten sinnvoll ist“, erklärt HFV-Präsident Dirk Fischer in einer Pressemitteilung des Verbandes. Als Fußballabteilung des Niendorfer TSV folgen wir diesem Entschluss und setzen auch den Trainingsbetrieb für alle Mannschaften zunächst bis zum 31. März aus. "Die Lage ist eindeutig. Auch, wenn wir den Fußball alle mögen, müssen wir den Trainings- und Spielbetrieb bis auf Weiteres einstellen. Zunächst zumindest bis zum 31. März, wie es der Verband kommuniziert hat. Natürlich sind wir bemüht, unsere Trainer und Spieler fortlaufend weiter zu informieren", so Abteilungsleiter Carrel Segner.

Das Wochenende hatte einen großen Sieger. Die U23 behauptete sich im richtungsweisenden Spiel gegen Hansa 11 und fuhr drei unglaublich wichtige Zähler im Kampf um den Verbleib in der Landesliga Hammonia ein. Marlon Stannis brachte seine Mannschaft mit einem sehenswerten Heber verdient mit 1:0 in Führung, ehe die Gäste besser ins Spiel und auch zum nicht unverdienten ausgleich kamen. Doch direkt nach Wiederanpfiff sorgte der gerade eingewechselte Alexander Zarikos für die erneute Führung und damit auch für den Sieg, der dank einer starken zweiten Hälfte und trotz Chancenwucher  nie wirklich in Gefahr geriert. Das gleiche Ergebnis nur anders verteilt holte auch die Liga bei ihrem Heimspiel gegen Oberliga-Spitzenreiter TuS Dassendorf. Nach starkem Kampf und torloser erster Halbzeit ging der Primus im zweiten Abschnitt dann doch per Doppelschlag mit 2:0 in Front (64., 71.). Marvin Karow brachte seine personell auf dem letzten Loch pfeifenden Teamkollegen noch einmal heran (80.), doch für...

Fast ein Jahr ist es her, als unsere Liga die langjährige Durstrecke gegen die TuS Dassendorf endlich beenden konnte. Beim Tanz in den Mai 2019 gewann die Mannschaft von Coach Ali Farhadi in Dassendorf mit 3:1. Dieses Kunststück will sie nun auch zu Hause am Sachsenweg wiederholen. Daheim gab es in bisher 13 Oberliga-Duellen nämlich noch keinen Sieg gegen den Favoriten. In 2020 ist der NTSV noch ungeschlagen (1 Sieg, 2 Remis). Gleiches gilt für die TuS (2 Siege, 1 Remis). Gespielt wird am Sonntag um 14 Uhr am Sachsenweg. Ebenfalls auf ein Heimspiel freut sich die U23, die am Sonntag um 11:15 Uhr Hansa 11 am Sachsenweg empfängt. Nach dem knappen 0:1 bei HR am vergangenen Wochenende soll wieder ein Dreier her, um den Abstand auf die Abstiegszone zu vergrößern. Bei allen anderen Herrenteams ist der Tabellenkeller weit entfernt. Niendorf 3 kämpft beim TSV Sasel 2 um eine gute...

Endlich hat es geklappt! Und es war ein hartes Stück Arbeit. Im dritten Anlauf holte unsere Ligamannschaft den ersten Sieg des Jahres. Beim abstiegsbedrohten TSV Buchholz 08 musste dafür aber bis an die absolute Grenze gegangen werden. Nach torloser erster Halbzeit sorgte Oliver Doege für den Führungstreffer, den die Gastgeber auf tiefem Geläuf ausgleichen konnten. Ilyas Afsin war dann mit seinem 11. Saisontor der Matchwinner, als er in der 89. Minute für den späten Siegtreffer und entsprechenden Jubel sorgte. Hängende Köpfe gab es derweil bei U23, 3. und 4. Herren. Der Liga-Unterbau unterlag nach tollem Fight dem Hammonia-Topteam Halstenbek-Rellingen denkbar knapp mit 0:1. Niendorf 3 zog gegen den HFC Falke mit 0:2 den Kürzeren und die 4. Herren unterlag überraschend bei Union 03 mit 1:3. Besser lief es bei 5., 6. und 7. Herren. Die 5. bezwang daheim den HSV 5 deutlich mit 6:1, die 6. triumphierte bei Hammonia 3...