Oben

Einen phantastischen Auftritt legte unsere U16 beim 16. Range Cup in Berlin hin. Bei einem der größten U17 (!)-Hallenturniere in Deutschland (24 Mannschaften, zwei Hallen, zwei Tage) belegte die Truppe von Trainer Mo Nasrallah einen sensationellen 2. Platz. Schluss war erst im Finale gegen U17-Bundesligist 1. FC Nürnberg (1:5). Zuvor hatten die NTSV-Jungs gleich mehrere Ausrufezeichen gesetzt, u.a. Union Berlin (2:1), TeBe Berlin (4:1), Carl Zeiss Jena (2:0), JFV Bremen (5:4) und im Halbfinale Energie Cottbus (4:3 n. N.) – ebenfalls ein U17-Bundesligist – geschlagen. Klaas Plötzky wurde – gemeinsam mit dem Kollegen vom 1. FC Nürnberg – zum besten Torwart des Turniers gewählt. Ebenfalls auf Platz 2 landeten unsere Oberliga-Herren beim Hallencup des Eimsbüttler TV. Nach dem Gruppensieg in der Vorrunde und einem 4:0 im Halbfinale gegen TuS Osdorf entschied der SV Rugenbergen das Endspiel im Neun-Meter-Schießen (3:1) für sich. Am kommenden Wochenende geht es draußen weiter: Dann (18.1.,...

Liebe Niendorfer, liebe Spieler, liebe Trainer, liebe Betreuer, liebe Eltern, liebe Sponsoren und Unterstützer, 2019 war für die Fußball-Abteilung des Niendorfer TSV ein spannendes und weitestgehend erfolgreiches Jahr. Es war aber vor allem ein Jahr, in dem wir viele Projekte und Entwicklungen auf den Weg gebracht haben. Großartig ist, dass wir am Sachsenweg einen weiteren Kunstrasenplatz bekommen. Für rund 1,5 Millionen Euro soll 2020 das Areal rund um den Grandplatz umgebaut werden. Neben einem Kunstrasen sollen ein neuer Bolzplatz, eine Skaterfläche und eine Fitnessinsel errichtet werden. Wir möchten uns bei allen bedanken, die an dem Projekt mitwirken. Insbesondere bei Jörg Stehn und seiner Firma Stehn & Co Schiffsmakler Hamburg, die mit ihrer extrem großzügigen Spende für den Löwenanteil der NTSV-Eigenmittel von 250000 Euro gesorgt hat. Aber auch bei der Politik. Realisiert wird der Bau aus weiteren Mitteln des Sportstättenbeirats (600000 Euro), des Quartierfonds der Finanzbehörde (490000 Euro) sowie aus dem...

Auch das Jahr unserer Junioren verlief turbulent. Es gab viele Erfolge, aber auch einige Dämpfer, die es zu verkraften galt. Wir blicken auf die vergangenen zwölf Monate der A-, B- und C-Junioren zurück. 2019 steckte voller Emotionen, Jubel und Frust. Aber lest selbst. A-Junioren: Das Wunder vom Sachsenweg Überhaupt in der A-Bundesliga zu spielen und sich mit den besten Talenten Nord- und Ostdeutschlands zu messen, ist eine Sensation. Dass unsere U19 im Frühsommer 2019 zum zweiten Mal in Folge die Klasse halten konnte, ist nur noch mit einem Wunder gleichzusetzen. RB Leipzig, VfL Wolfsburg und Hertha BSC heißen die Gegner und das Team von Trainer Andreas Prohn hält nun die dritte Saison hintereinander dagegen. Dass es in dieser Spielzeit noch einmal schwieriger werden würde, war schon vorher klar. Doch zum Ende des Jahres zeigte die Mannschaft abermals, dass nicht nur ordentliche Leistungen, sondern auch gute Ergebnisse möglich sind. Und wer...

Hinter unseren Herrenteams liegt ein bewegendes Jahr mit vielen Höhen und einigen Tiefen. Aufstiege wurden gefeiert, Abstiege verarbeitet und ein Pokalsieg bejubelt. In unserem ersten Teil des Rückblicks schauen wir uns das Jahr 2019 unserer 1. bis 7. Herren sowie unserer Frauenmannschaft einmal genauer an. Liga: In der Spitzengruppe angekommen Nach mäßiger Hinrunde in der Saison 2018/19 startete die Mannschaft von Ali Farhadi furios ins Jahr 2019 und holte 34 von 42 Punkten in der Oberliga Hamburg. In der Endabrechung bedeutete das Platz 5 mit 64 Zählern, dem zweitbesten Ergebnis der Niendorfer Oberliga-Geschichte. (Rekord: 71 Punkte, Saison 2017/18). Auch in dieser Spielzeit ist der Kurs derselbe. Nach 21 Spielen steht die Mannschaft mit 41 Zählern auf Platz 6 in Schlagdistanz zu Platz 3. Auch die Nachwuchsarbeit trägt weiter ihre Früchte. Mit Hendrik Müller, Michael Gries und Gafar Abdul Rauf absolvierten bereits drei aktuelle U19-Spieler ihre ersten Partien im Herrenbereich. Einziger...

So darf ein Jahr auf jeden Fall zu Ende gehen. Zum 2019er Abschluss feierten sowohl unsere U16 als auch unsere U15 wichtige Siege. Für die U16 war der Erfolg gleichbedeutend mit der Wintermeisterschaft. Aber der Reihe nach: Das Team von Coach Mo Nasrallah empfing am vergangenen Samstag den VfL Lohbrügge am Bondenwald. Da der ETV in der Vorwoche verloren hatte, befanden sich die Jungs wieder in Pole Position in der U16-Oberliga und konnten mit einem Sieg die Überwinterung auf Platz 1 klarmachen. Und so sollte es auch kommen, auch wenn der NTSV erst spät auf die Siegerstraße abbog. Yassin Mansouras erster Treffer konnte nämlich ausgeglichen werden und so musste er 13 Minuten vor dem Ende ein weiteres Tor nachlegen. Emanuel de Lemos sorgte dann für die Entscheidung und somit die Punkte 30-32. Das Verfolgerfeld reiht sich aber weiterhin dicht an dicht hinter dem NTSV. Auf Platz 2 folgt nun Norderstedt...

Manchmal ist der Fußball verrückt. Da lässt unsere U16 am vergangenen Wochenende beim 2:2 gegen Schlusslicht SC Condor wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft liegen und steht aufgrund von Patzern der Konkurrenz doch wieder auf Platz 1. Die Tabellenführung mit in die kurze Winterpause (am 1. Februar gehts weiter) zu nehmen, ist nun die Aufgabe, die es zu meistern gilt. Dafür muss am Samstag (11:30 Uhr, Bondenwald) gegen den VfL Lohbrügge gewonnen werden. Die ersten Vier der U16-Oberliga trennen nur vier Zähler. Es bleibt also spannend. Das ist es auch in der C-Regionalliga, wo sich unsere U15 durch einen 3:0-Heimerfolg gegen Vorwärts Wacker am vergangenen Wochenende aus der Hinrunde verabschiedet hat. Winterpause ist allerdings noch nicht. Denn am Sonntag geht es zum ersten Spiel der Rückrunde nach Oldenburg, wo die JFV Nordwest auf die Jungs von Coach Eren Sen wartet. Das Hinspiel gewann der NTSV mit 3:0. In der...

Zum Jahresabschluss am vergangenen Wochenende gab es nicht nur endlich wieder drei Punkte für unsere U23. Die Mannschaft organisierte für das letzte Heimspiel des Jahres gegen den SC Nienstedten auch einen großen Verkauf mit Suppe und anderen Leckereien. Auch wenn das Wetter an diesem Samstagvormittag nicht so richtig mitspielen wollte, kamen 200 Euro zusammen. Auch das Spiel konnte mit 4:3 gewonnen werden. Mit dem Verkaufserlös unterstützt die U23 die Spendenaktion von Niendorf 3 aus der Vorwoche, bei der insgesamt 4400 Euro zusammenkamen. So kann sich der Verein Hamburger Kinderwünsche über 4600 Euro freuen.