Oben
ntsv-fussball.de / Allgemein (Page 17)

Wenn am Sonntag um 15:30 Uhr am Bekkamp der Anpfiff ertönt, ist die 71-tägige Pflichtspielpause unserer 1. Herren endlich vorbei. Mit dem 22. Saisonspiel der Oberliga Hamburg bei Concordia startet die Mannschaft von Trainer Ali Farhadi ins Punktspieljahr 2020. Wir haben mit dem Übungsleiter über die zweite Saisonhälfte gesprochen. Ali, was hast du in den vergangenen 71 Tagen getrieben? Nach dem letzten Spiel gegen Paloma habe ich mir mal ein paar Tage ohne Fußball gegönnt und auch die Feiertage mit meiner Familie richtig genossen. Natürlich beschäftigt man sich auch währenddessen mit der Planung der Wintervorbereitung. Mit dem Jahreswechsel wurden die Pläne konkretisiert und wir mussten ja auch schon früh wieder ran. Wie verliefen denn die sechs Wochen Vorbereitung? Unterm Strich auf jeden Fall gut. Natürlich gab es zu Beginn die Herausforderung, die zweiwöchige Platzsperrung des Sachsenwegs zu überbrücken, aber ich denke, dass das alle Mannschaften gut hinbekommen haben und enger...

Unsere U15 entpuppte sich in der Vorrunde der C-Junioren-Regionalliga bislang als Derby-Spezialist: 1:1 gegen den FC St. Pauli, 2:1 gegen den Hamburger SV, 3:0 gegen Vorwärts/Wacker. Hält die Serie auch in der zweiten Saisonhälfte? Samstag (15.2., 14 Uhr) steht die Truppe von Trainer Eren Sen auf dem Prüfstand. Da steigt am Brummerskamp das Rückspiel bei St. Pauli. Mit einer interessanten Tabellen-Konstellation: Der Sechste (23 Punkte) empfängt den Siebten (21). Teil II des Derby-Wochenendes steigt am Sonntag (13 Uhr, Hagenbeckstraße). Da läuft unsere U19 im Wolfgang-Meyer-Stadion auf, da wartet der Nachwuchs des Hamburger SV. U14 & U16 kämpfen um Oberliga-Punkte. Unsere jüngere C-Jugend erwartet Samstag (15.2., 10 Uhr, Sachsenweg) den gut gestarteten SV Lurup  (zwei Spiele, vier Punkte). Die jüngere B-Jugend will Sonntag (16.2., 16.45 Uhr, Kiesbarg) beim FC Süderelbe die Tabellenführung verteidigen. Richtig spannend wird es auch in der Halle. Gleich vier unserer Mannschaften kämpfen an diesem Wochenende in den...

Die Kleinen in der Halle, die Großen auf dem Feld. Die Gesamt-Stimmungslage? Durchwachsen – mit Höhen und Tiefen. Für die Vorschlussrunde in der Halle (je Altersstufe 25 Mannschaften) haben sich unsere U11 und unsere U12 qualifiziert. Unsere erste U12 zog sogar mit beiden Gruppen ins „Halbfinale“ ein. Niendorf 2 als Erster, Niendorf 8 als Zweiter. Kurios: Dort treffen die beiden Teams Sonntag (16.2., 9.30 Uhr, Fünfhausen) in einer Fünfer-Gruppe aufeinander. Die U11 gewann ihre Hauptrunden-Gruppe (drei Siege, eine Niederlage) und erreichte als Erster die Vorschlussrunde (15.2., 14.30 Uhr, Budapester Straße). Für die 6.D, die 6.E und 8.E ist die Hallen-Meisterschaft hingegen beendet. Richtig auf Touren ist unsere U15. 4:1-Sieg am Bondenwald gegen Eintracht Braunschweig. Der vierte Sieg im fünften Regionalliga-Spiel in Serie. Jetzt sind alle heiß auf das Derby bei Tabellennachbar FC St. Pauli (15.2., 14 Uhr, Brummerskamp). Unsere U19 verlor ihr Auftakt-Spiel 2020 in der U19-Bundesliga mit 1:2 gegen...

Für 175 Mannschaften geht es in den vier Jahrgängen der E- und D-Jugend jetzt in die heiße Phase der Hamburger Hallen-Meisterschaft. Die Hauptrunden der U10, U11 und U12 beginnen an diesem Wochenende mit jeweils 50 Teams, die U13 startet eine Woche später direkt mit 25 Mannschaften in die Vorschlussrunde. Wir haben uns mit insgesamt sieben Teams qualifiziert. Am stärksten sind wir in der U12 vertreten. Gleich drei Mannschaften kämpfen da jeweils in Fünfer-Gruppen um den Einzug ins Halbfinale: Niendorf 2 (8.2., 14 Uhr, Ladenbeker Furtweg) und Niendorf 8 (8.2., 16.30 Uhr, Ladenbeker Furtweg), die auf dem Feld gemeinsam unsere erste U12 bilden. Sowie Niendorf 6 (8.2., 11.30 Uhr, Ladenbeker Furtweg). Die beste Vorrunden-Platzierung hatten wir in der U11. Da wurde unsere 1. Mannschaft in der Top-Gruppe Zweiter hinter dem HSV. Die Rothosen wurden im direkten Vergleich sogar geschlagen. Der nächste Auftritt folgt am 8.2. (16 Uhr, Klein Flottbeker Weg). Bei...

Jetzt rollt der Ball auch in den überregionalen Ligen wieder. Unsere U19 und unsere U15 tragen Samstag ihre ersten Meisterschaftsspiele 2020 aus. Die A-Jugend muss zu ihrer Bundesliga-Partie gegen Holstein Kiel (8.2., 13 Uhr) umziehen. Wegen massiver Platz-Probleme am Sachsenweg wird am Steinwiesenweg in Eidelstedt gespielt. Im Kader hat sich im Winter einiges verändert. Mit Tarik Pepic (A/O Heeslingen) und Yigit Yagmur (USC Paloma) sind zwei Spieler aus dem jüngeren Jahrgang (2002) hinzugekommen. Mats Lahrtz (SC Victoria, 2. Herren), Nikola Radovic (FC Teutonia 05) sowie Darijo Maksimovic (SC Concordia) haben uns verlassen. Ebenfalls Heimrecht hat die U15, die zum Regionalliga-Auftakt am Bondenwald (8.2., 14 Uhr) Tabellen-Nachbar Eintracht Braunschweig empfängt. Nach einem starken Vorweihnachts-Endspurt (vier Spiele, drei Siege) und einer guten Vorbereitung (u.a. 1:0 gegen Odense BK) wollen die Jungs von Trainer Eren Sen in der Rückserie noch ein, zwei Plätze in der Tabelle nach oben klettern. Bereits der zweite Spieltag...

So darf es gerne weitergehen! Zum ersten Punktspiel des noch immer jungen Jahres empfing unsere U16 den SC Nienstedten am heimischen Bondenwald. Von Beginn zeigte die Mannschaft von Trainer Mo Nasrallah, dass sie die Punkte unbedingt am Bondenwald behalten wollte. Noch in der ersten Halbzeit schossen Tidiane Touré, Jean Francois de Chatrier und Emanuel de Lemos einen 3:0-Führung heraus. In der Schlussphase sorgte Nick Leptien für den 4:0-Endstand. Damit steht die U16 in der Oberliga weiterhin mit drei Punkten Vorsprung vor Eintracht Norderstedt an der Tabellenspitze. Ebenfalls ins Pflichtspieljahr startete die U14. - doch nicht mit dem gewünschten Ausgang. Daheim unterlagen die Jungs von Carrel Segner und Markus Dolle dem Rahlstedter SC mit 0:3. Die Anfangsphase ging komplett an die Gäste. Dem frühen 0:2-Rückstand liefen die Jungs dann vergeblich hinterher und kassierten kurz vor dem Ende noch das dritte Gegentor. Besser lief es bei der U13, die in der Winterliga...

Das einheitliche NTSV-Trikot erfreut sich bei unseren Jugend-Teams längst großer Beliebtheit. Jetzt sind wir mit unserem Partner Erima einen Schritt weiter. Gemeinsam mit Erima und Sport & Mode Niendorf haben wir einen zwölfseitigen Vereinskatalog erstellt. Eine Kollektion ganz im NTSV-Look. Die meisten Teile sind bis Ende 2023 erhältlich. Damit unsere Mannschaften Planungs-Sicherheit haben. Im Rahmen der Kooperation erhält unser Verein auf die komplette NTSV-Kollektion attraktive Vereinsrabatte. Erhältlich ist sie bei Sport & Mode Niendorf, Tibarg 38.

Die Wintervorbereitung ist in vollem Gange. Für die Liga bleiben nur wenige Wochen, um sich für den Punktspielstart am 16. Februar in Form zu bringen. Zum Start geht es bei Concordia um die ersten drei Punkte des Jahres, ehe TuS Osdorf eine Woche später der erste Heimspielgegner sein wird. Bis dahin warten noch spannende Testspiele auf die Jungs von Coach Ali Farhadi. Nach dem 1:1 zum Auftakt in der vergangenen Woche bei Regionalligist Heider SV geht es jetzt am Samstag gegen Norderstedt, ebenfalls Regionalliga. Es folgen ein Gastspiel bei Landesligist Hansa 11 (2. Februar), ein Heimspiel gegen VfR Neumünster aus der Landesliga Holstein (5. Februar) und eine Auswärtspartie beim SV Eichede aus der Flens-Oberliga (8. Februar).

Einen phantastischen Auftritt legte unsere U16 beim 16. Range Cup in Berlin hin. Bei einem der größten U17 (!)-Hallenturniere in Deutschland (24 Mannschaften, zwei Hallen, zwei Tage) belegte die Truppe von Trainer Mo Nasrallah einen sensationellen 2. Platz. Schluss war erst im Finale gegen U17-Bundesligist 1. FC Nürnberg (1:5). Zuvor hatten die NTSV-Jungs gleich mehrere Ausrufezeichen gesetzt, u.a. Union Berlin (2:1), TeBe Berlin (4:1), Carl Zeiss Jena (2:0), JFV Bremen (5:4) und im Halbfinale Energie Cottbus (4:3 n. N.) – ebenfalls ein U17-Bundesligist – geschlagen. Klaas Plötzky wurde – gemeinsam mit dem Kollegen vom 1. FC Nürnberg – zum besten Torwart des Turniers gewählt. Ebenfalls auf Platz 2 landeten unsere Oberliga-Herren beim Hallencup des Eimsbüttler TV. Nach dem Gruppensieg in der Vorrunde und einem 4:0 im Halbfinale gegen TuS Osdorf entschied der SV Rugenbergen das Endspiel im Neun-Meter-Schießen (3:1) für sich. Am kommenden Wochenende geht es draußen weiter: Dann (18.1.,...

Liebe Niendorfer, liebe Spieler, liebe Trainer, liebe Betreuer, liebe Eltern, liebe Sponsoren und Unterstützer, 2019 war für die Fußball-Abteilung des Niendorfer TSV ein spannendes und weitestgehend erfolgreiches Jahr. Es war aber vor allem ein Jahr, in dem wir viele Projekte und Entwicklungen auf den Weg gebracht haben. Großartig ist, dass wir am Sachsenweg einen weiteren Kunstrasenplatz bekommen. Für rund 1,5 Millionen Euro soll 2020 das Areal rund um den Grandplatz umgebaut werden. Neben einem Kunstrasen sollen ein neuer Bolzplatz, eine Skaterfläche und eine Fitnessinsel errichtet werden. Wir möchten uns bei allen bedanken, die an dem Projekt mitwirken. Insbesondere bei Jörg Stehn und seiner Firma Stehn & Co Schiffsmakler Hamburg, die mit ihrer extrem großzügigen Spende für den Löwenanteil der NTSV-Eigenmittel von 250000 Euro gesorgt hat. Aber auch bei der Politik. Realisiert wird der Bau aus weiteren Mitteln des Sportstättenbeirats (600000 Euro), des Quartierfonds der Finanzbehörde (490000 Euro) sowie aus dem...