Oben
ntsv-fussball.de / Allgemein (Page 4)

Während die 1. Herren ihren Saisonstart bereits hinter sich und an diesem Wochenende schon wieder Pause hat, legen jetzt die anderen Herrenteams sowie die unsere Frauen wieder los! Auch zwei Nachwuchsmannschaften starten den Punktspielbetrieb. Den Anfang macht die U23 am Freitagabend. Gespielt wird beim Harburger TB. Anstoß ist um 19:30 Uhr. Die 3. Herren freut sich auf ein Heimspiel zum Start und empfängt TuS Hasloh am Samstag (11:30 Uhr) am Bondenwald. Die 4. Herren gastiert am Sonntag (13:15 Uhr) bei SCALA 2, die 5. Herren bei TuS Holstein Quickborn (15 Uhr) und die 6. bei der Dritten von Altona 93 (12 Uhr). Auch die Frauen legen wieder los. Zum Auftakt geht es beim HEBC um die ersten Punkte. Anstoß ist am Sonntag um 13:30 Uhr am Reinmüller. Auch U13 und U12 greifen wieder an Während die älteren Leistungsteams testen (u. a. U17 beim HSV, U15 gegen TSV Schott Mainz), wollen...

Es war eine Kopie der Vorwoche. Auch im letzten Heimspiel der Oberliga-Vorrunde kassierte unsere Ligamannschaft spät den Ausgleich, schlug aber in letzter Minute noch einmal zurück. Was bereits gegen den HEBC klappte (3:2), funktionierte auch gegen Rugenbergen, Endstand ebenfalls 3:2. Schon vor dem Spiel gegen die Bönningstedter stand fest, dass der NTSV als Vorrunden-Primus der Oberliga Staffel 2 in die Meisterrunde einziehen würde. Dass es für das Team von Trainer Ali Farhadi sportlich um nichts mehr ging, sah man der Mannschaft aber nicht an. Auf dem für die Liga ungewohnten Bondenwald-Sportplatz (Sachsenweg war wegen Sturmschäden gesperrt) ging der NTSV durch Leon Meyer in Führung (21.). Nach 69 Minuten erhöhte Lennart Merkle auf 2:0. Doch Rugenbergen kam noch einmal zurück. Erst markierte Patrick Hoppe (73.) den Anschluss, ehe Jan Schrage, dessen Bruder Jacob bei Niendorf 3 spielt, für die Gäste ausgleichen konnte. Doch der eingewechselte Michael Gries hatte das letzte Wort...

Eigentlich sollte mit dem letzten Heimspiel der Oberliga-Vorrunde die Mini-Meisterschaft klargemacht werden. Doch daraus wird am Sonntag nichts. Warum? Verfolger Victoria unterlag am Freitagabend in Osdorf (1:3) und kann den NTSV trotz drei noch ausstehender Spiele nicht mehr einholen. Für die Mannschaft von Trainer Ali Farhadi ist das Heimspiel am Sonntag (14 Uhr, Sachsenweg) gegen Rugenbergen die letzte Partie der Vorrunde, bevor es dann in die Meisterrunde geht. „Natürlich hätten wir es gerne selber mit unserem Spiel gegen Rugenbergen geschafft, aber so ist der Fußball. Das nehmen wir auch gerne mit", sagt Coach Farhadi, der sich schon jetzt über eine gelungene Vorrunde seiner Mannschaft freuen darf. „Wir haben viele gute Dinge gemacht, aber auch immer noch Luft nach oben", weiß der Übungsleiter, der am liebsten schon gegen Rugenbergen einen weiteren Entwicklungsschritt seiner Mannschaft sehen will. Für die Partie am Sachsenweg gelten die selben Einlass-Bedingungen wie schon vor einer Woche gegen...

Am Wochenende hat er noch gegen seinen Heimatklub HEBC getroffen und seine Mannschaft mit zum Sieg geführt, jetzt hat er auch für die neue Saison zugesagt: Daniel „Bohne“ Brückner bleibt auch in der Saison 2022/2023 am Sachsenweg. Der inzwischen 40-jährige Ex-Profi wird seine Erfahrung weiter als Spieler und Ansprechpartner von Trainer Ali Farhadi einbringen und wie zuletzt eine elementare Stütze bei der Integration der vielen tollen Nachwuchsspieler des Niendorfer TSV bleiben. „Dieser Weg hier in Niendorf ist absolut spannend, darauf habe ich immer noch richtig Bock“, sagt „Bohne“, der inzwischen schon 71-mal für den NTSV aufgelaufen ist und dabei 16 Treffer selbst erzielt und neun weitere vorbereitet hat. Aktuell steht er nach elf absolvierten Partien bei sechs Treffern und zwei Assists. Oder anders formuliert: „Der alte Mann“ – gefangen im Körper eines 20-Jährigen - wird mit jedem Tag besser… Stimmen: Trainer Ali Farhadi: „Meine fünfte Saison mit Bohne steht bevor...

Das neue Fußball-Jahr langsam anrollen lassen? Von wegen! Beim ersten Ligaspiel unserer 1. Herren ging es direkt voll zur Sache – das Heimspiel gegen den HEBC war nichts für schwache Nerven. Am Ende gewann das Team von Trainer Ali Farhadi spät mit 3:2. Zwei Mal ging der NTSV in Führung. Erst durch Martin Fedai (22.), dann erneut, dieses Mal durch Daniel Brückner (66.). Beide Male hatten die Gäste in Form des Ex-Niendorfer Lion Jodeit die passende Antwort parat (62., 85.). Doch das letzte Wort hatte Niendorf an diesem Sonntag. Ein Eigentor von Laurel Aug sorgte für die späte Entscheidung im Spiel Erster (NTSV) gegen Dritter (HEBC). Mit einem Sieg am kommenden Sonntag (14 Uhr, Sachsenweg) gegen Rugenbergen wäre der Farhadi-Equipe die Vorrunden-Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Zehn Punkte und drei Spiele mehr als Verfolger Victoria hat der NTSV auf dem Konto.

Die sehr kurze Winterpause ist vorbei – zumindest für unsere Liga. Nach nur wenigen Einheiten und einem einzigen Testspiel (3:1 gegen Union Tornesch) geht es für die Mannschaft von Trainer Ali Farhadi am Sonntag gegen HEBC weiter. Gespielt wird um 14 Uhr am Sachsenweg. Für den NTSV ist es vorletzte Spiel der Oberliga-Vorrunde. Klar ist: Nach dem 5:1-Sieg zum Jahresabschluss beim FC Süderelbe ist unserer Liga der Einzug in die Meisterrunde nicht mehr zu nehmen. Das neue Ziel ist nun ein anderes: „Die Jungs wollen unbedingt Erster werden“, sagt Coach Farhadi vor dem Aufeinandertreffen mit HEBC. Das Duell mit dem Tabellendritten bezeichnet der Niendorfer Übungsleiter daher als „Knackpunkt-Spiel“. HEBC schon mit einem Pflichtspiel Während Spielpraxis beim NTSV noch Mangelware ist, war das Team des ehemaligen Niendorfer Ligaspielers und U19-Co-Trainers Özden Kocadal schon beim Nachholspiel in Buchholz gefordert (2:2). Ein Vorteil? „So richtig gerne spiele ich nicht gegen Mannschaften, die schon...

Das Jahr 2021 geht zu Ende. Auch für unsere Jugendabteilung waren es teilweise turbulente Monate. Zum einen durch die Pandemie geprägt. Zum anderen aber auch, weil unser Nachwuchs neue Ideen und Projekte entwickelt hat. Ein Gespräch mit unser Jugendleitung, mit Markus Dolle und Kai-Uwe Hesse. Markus, Kai-Uwe – Corona hat auch den Sport vor viele Herausforderungen gestellt. Wie bleibt 2021 in Eurer Erinnerung? Dolle: „Natürlich war sehr häufig Improvisation gefragt. Alle mussten sich immer wieder auf neue Situationen einstellen. In den schwierigen Momenten haben sich unsere Trainer und Betreuer extrem positiv verhalten. Der Zusammenhalt war groß, es gab immer wieder unterschiedlichste Angebote, zu unterstützen.“ Der lange Lockdown zu Jahresbeginn hat Trainern und Spielern einiges abverlangt. Wie habt Ihr diese Phase erlebt? Wie konntet Ihr vor allem den Trainern helfen? Hesse: „Für uns war es wichtig, dass man den NTSV auch im Lockdown weiter spüren kann. Dass Spieler den Verein weiter...

Viele NTSV-Pflichtspiele gab es vergangenen Wochenende schon nicht mehr. Doch fast alle Teams, die gefordert waren, lieferten auch ab. U23 im Pokal weiter, Niendorf 3 scheidet aus Unsere U23 setzte sich im Holsten Pokal souverän bei Kosova 2 und steht nach dem 9:0-Auswärtssieg erwartungsgemäß im Viertelfinale. Ausgeschieden ist hingegen Niendorf 3. Im Viertelfinale des Heino-Gerstenberg-Pokals unterlag das Team von Trainer Jan-Hendrik Schmidt BU 3 verdient mit 0:3. Perfektes Wochenende für U16, U14 und U13 Um Punkte spielten unsere U16, U14 und U13, die allesamt erfolgreich waren. Die U16 schoss sich beim 8:1 gegen die Spielgemeinschaft Union Tornesch/Holsatia Elmshorn den Derby-Frust nach der 1:2-Pleite beim ETV von der Seele. Die U14 gewann ihre Partie bei Atlantik 97 souverän mit 6:1 und die U13 entschied das teilweise spektakuläre Duell Erster gegen Zweiter bei Altona 93 mit 7:3 für sich.

Es ist vollbracht! Zwei Tage vor Ende der Oberliga-Vorrunde hat unsere Liga bereits den Einzug in die im Frühjahr folgende Meisterrunde perfekt gemacht. Ein Sieg beim FC Süderelbe musste her, einen 5:1-Erfolg fuhr das Team von Trainer Ali Farhadi ein. Bestellt, geliefert! Die frühe Führung von Lennart Merkle (8.) stellte die Weichen auf Meisterrunde. In der zweiten Halbzeit sorgten Amir Ahmadi (63.), abermals Merkle (70.), Leandro Casale (74.) und Martin Fedai (85.) für klare Verhältnisse. Jetzt gibt es eine kurze Winterpause, ehe es am 23. Januar mit einem Heimspiel gegen den HEBC weitergeht. Niendorf 3 sammelt 4500 Euro für den guten Zweck 4500 Euro! Dieses Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Niendorf 3 kickte am Samstag im Rahmen des Bezirksliga-Heimspiels gegen den Glashütter SV wieder für den guten Zweck. Die 5. Ausgabe von „Kicken für Kinder", bei der für den Hamburger Verein „The Tomorrow School" gesammelt wurde, war erneut ein...

Noch drei Spieltage in der Oberliga Hamburg 02 sind zu absolvieren, dann stehen alle vier Teilnehmer der Meisterrunde fest. Unsere Liga kann aber bereits an diesem Wochenende für Planungssicherheit sorgen. Mit einem Sieg beim FC Süderelbe am Samstag (18 Uhr) wäre Platz vier bereits sicher, egal, wie die anderen spielen. Anreiz genug, den vierten Sieg in Serie folgen zu lassen. Im Anschluss gibt es dann eine kurze Winterpause, wenngleich das Team von Coach Ali Farhadi noch eine Woche nach dem letzten Punktspiel trainieren wird. Niendorf 3 spielt für den guten Zweck An die Winterpause kann Niendorf 3 noch nicht denken. Denn nach dem Spendenspiel an diesem Samstag (11:30 Uhr, Bondenwald) gegen den Glashütter SV, bei dem alle Einnahmen an den Hamburger Verein "The Tomorrow School" gehen, geht es eine Woche später noch im Pokal weiter, ehe der Ball kurz ruht. 4. und 6. Herren mit Groß Borstel-Doppelpack Derweil geht es...