Oben
Niendorfer TSV Fußball / Allgemein  / Gries bleibt, Behrmann kehrt zurück

Gries bleibt, Behrmann kehrt zurück

Der Jugendwahn beim NTSV hält an: Nach Abdul Malik Yago freuen wir uns darüber, dass wir auch mit Michael Gries aus der eigenen U19 in die kommende Oberligasaison gehen. Der 19 Jahre junge Offensivspieler erzielte in 17 Partien in der A-Bundesliga Nord/Nordost drei Treffer und feierte zudem sein Herrendebüt. In zwei Oberliga-Einsätzen gelang ihm bereits ein Treffer. Jetzt unterschreibt er bei uns einen Vertrag über zwei Jahre.
„Michael ist ein toller Junge“, freut sich Trainer Ali Farhadi über weiteren jugendlichen Esprit für sein Team. „Er hat geiles Tempo, ist ballsicher, technisch gut und bringt eine rohe Gewalt im Eins-gegen-Eins mit, an der wir hier in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten so lange feilen werden, bis wir das Maximum erreicht haben. „Und dann“, ist sich Farhadi sicher, „dann haben wir hier mächtig viel Spaß mit und an Michael.“

Nach zwei Jahren Norderstedt: Behrmann wieder in Niendorf

Doch nicht nur Gries hat sich für unsere Liga-Mannschaft entschieden. Mit großer Freude können wir mitteilen, dass wir mit Theo Behrmann einen alten Bekannten wieder in den eigenen Reihen begrüßen dürfen. Behrmann wechselt aus der U19 von Eintracht Norderstedt zurück an den Sachsenweg, wo er schon von der U14 bis zur U17 vier Jahre gespielt hat.

Theo Behrmann unterschreibt für zwei Jahre.

“Theo ist ein erfrischend klarer Typ, der uns in der Defensive trotz seiner noch sehr jungen Jahre schnell weiterhelfen wird”, freut sich Trainer Ali Farhadi über den 19-jährigen Rechtsfuß, dem neben den Niendorfern auch von anderen renommierten Oberligisten Angebote vorlagen. “Umso schöner ist es, dass sich Theo so schnell und so klar für uns entschieden hat”, sagt Liga-Manager Marcus Scholz, der in Sachen Überzeugungsarbeit auch auf die Hilfe ehemaliger Wegbegleiter Behrmanns setzen konnte.

Scholz: “Freue mich wie schon lange nicht mehr!”

“Wir haben Theo im Team eine Perspektive aufzeigen können, in bekannter Atmosphäre sportlich den nächsten Schritt mit uns gehen zu können. Und ob es am Ende Malik, Michael oder Theo ist – ich kann behaupten, dass ich mich auf die neue Saison mit den vielen Nachwuchsspielern so sehr freue wie schon lange nicht mehr auf eine Saison.”
Mit Behrmann, der für zwei Jahre am Sachsenweg unterschrieb, sind die Planungen für die Defensive der Niendorfer aktuell abgeschlossen.